Betreuter_Umgang

Betreuter Umgang

Eine Trennung der Eltern bedeutet für das betroffene Kind meist eine Einschränkung der Kontakte zu einem Elternteil. Um Ihnen und ihren Familien eine adäquate Unterstützung zu bieten, wurde 1966 das Angebot „Betreuter Umgang“ im Deutschen Kinderschutzbund, Kreisverband Würzburg, als eine besondere Hilfe in die Angebotspalette integriert.
Kinder haben das Recht auf beide Eltern.

Betreuter Umgang

Was bedeutet Beteuter Umgang?

Der Betreute Umgang ist ein Angebot, das sich an Familien richtet, die durch Trennung/Scheidung der Eltern, die Besuchskontakte zwischen allen Umgangsberechtigten nur schwer bzw. gar nicht ohne fremde Hilfe regeln können.

Für wen ist der Betreute Umgang?

 

Das Recht auf Umgang besteht für:

  • Eltern mit Kleinkindern (0-6 Jahre)
  • Eltern mit Grundschulkindern (7-10 Jahre)
  • Eltern mit Kindern in der Pubertät (11-17 Jahre)

Was ist das Ziel?

Das Ziel unserer Bemühungen ist es, die Besuchskontakte zwischen dem Kind, dem umgangsberechtigten Elternteil oder einer anderen umgangsberechtigten Person zu ermöglichen.

Nach welchen Grundsätzen?
Unterstützung und Begleitung des Kindes als neutrale Person
Mittelpunkt der Bemühungen ist das Kind
Umgangsbetreuung nur mit Wunsch des Kindes

Die Mitarbeiter des DKSB können durch ihre Unterstützung zur Entspannung der Konflikte beitragen und dadurch die Grundlagen für eine eigenständige Regelung und Weiterführung der Kontakte in der betroffenen Familie schaffen.