Hallo liebe Eltern

In den letzten Wochen wird viel von uns Eltern verlangt. Rund um die Uhr Betreuung selbst organisieren und Lehrer sein! Gleichzeitig sollen wir aber auch arbeiten sowie den ganz normalen Wahnsinn stemmen, und das trotz dass alle Unterstützung um uns weg fällt. Nebenbei machen wir uns alle Sorgen – wie geht es weiter? – Was kommt da noch? Im Kinderschutzbund erreicht uns oft der Hilferuf: „WIR SCHAFFEN DAS NICHT“.

Ein großer Stressfaktor sind zum Beispiel die Schularbeiten, die nun zuhause erledigt werden sollen. Im Netz gibt es den schönen Aufruf: „Liebe Eltern, es ist in Ordnung, wenn eure Kinder nicht alle Aufgaben schaffen, wenn ihr euren Kindern nicht alles erklären könnt.Streitet euch nicht wegen Hausaufgaben. Schreit einander nicht an wegen Hausaufgaben. Stattdessen: seid für die Kinder da! Wenn die Corona-Krise vorbei ist, wird sich kein Kind daran erinnern, was es für die Schule gemacht hat, aber jedes Kind wird sic daran erinnern, wie es sich in dieser Situation gefühlt hat. Jetzt umarmt eure Kinder und sagt, dass ihr sie liebt.

Aber was wenn wir das heute nicht hinbekommen, wenn meine Nerven blank liegen und ich unfair zu meinem Kind werde? Das Angebot des Elterntelefon ist anonym und kann Ihnen über die ein oder andere Krise hinweg helfen. Und ganz wichtig: „Sie sind nicht alleine!“

anonym und kostenlos
vom Handy und Festnetz

montags – freitags
von 9 – 11 Uhr

dienstags + donnerstags
von 17 – 19 Uhr

Beratung bei Sorgen um Ihr Kind

Liebe Mütter, liebe Väter,

wenn Sie sich Sorgen um Ihr Kind machen, sich überfordert oder manchmal sogar hilflos fühlen – sind wir für Sie da. Unsere speziell ausgebildeten Beraterinnen und Berater wissen, vor welchen Herausforderungen Eltern stehen und unterstützen Sie, Lösungen zu finden. Ob bei Erziehungsproblemen, Schwierigkeiten in der Schule, Familienkrisen, Sucht, oder Internet-Gefahren. Es macht keinen Unterschied, ob Sie „nur“ eine Frage haben oder Rat brauchen, weil Sie sich überfordert fühlen oder keinen Zugang mehr zu Ihrer Tochter oder Ihrem Sohn finden. Beim Elterntelefon suchen wir gemeinsam nach einem Ausweg – anonym, kompetent und auf Augenhöhe.

30 Jahre Kinderrechte

Rimpar feierte den Weltkindertag

„Wir Kinder haben Rechte!“ Das Leitwort des Weltkindertags spricht eine klare Sprache: Seit 30 Jahren garantiert die Kinderrechtskonvention der Vereinten Nationen allen Mädchen und Jungen eigene, unveräußerliche Rechte, darunter auch das Recht auf Beteiligung bei Entscheidungen.

Mit dabei auch in diesem Jahr der Kinderschutzbund Würzburg. Dieser präsentierte dieses Jahr seine Bilderausstellung des Fotoprojektes Blickwinkel zum Thema Kindermitbestimmung. Zudem konnten die Kinder ihr „Recht auf Spiel“ auf der Rollenrutschbahn in vollen Zügen genießen.

Einladung zur Vernissage von Blickwinkel in der Behr-Halle im Würzburger Rathaus

Liebe Interessentinnen und Interessenten des Kinderschutzbundes, anbei erhalten Sie die Einladung für unsere Vernissage am 25.09.2019 in der Behr-Halle im Würzburger Rathaus. Wir freuen uns „30 Jahre Kinderrechte“ mit Ihnen gemeinsam feiern zu können.

Sonnige Grüße aus dem Kinderschutzbund, Euer Blickwinkelteam

Ansprechpartnerin:

Anja Pertler, Dipl. Sozialpädagogin

Deutscher Kinderschutzbund, Kreisverband Würzburg e.V.

Franziskanerplatz 3, 97070 Würzburg

Tel.: 0931/99114894

Arbeitszeiten: Montag – Donnerstag

Datenschutz DSGVO

Die Datenschutzerklärung wurde aktualisiert.